Umweltbildung in Lehre und Praxis des Ernährungs- und Verpflegungsbereichs durch Kooperation von Hochschule, Berufsschule und Modellbetrieben

Umweltbildung in Lehre und Praxis des Ernährungs- und Verpflegungsbereichs durch Kooperation von Hochschule, Berufsschule und Modellbetrieben

 

Hintergrund: Klimadiskussionen, Umgang mit Ressourcenknappheit und gesellschaftliche Entwicklungen tragen zur Beeinflussung von Ernährungs- und Konsumgewohnheiten bei und stellen eine zentrale Herausforderung auch an die Außer-Haus-Verpflegung dar. Entlang der Wertschöpfungskette müssen ökologische, soziale, ökonomische und gesundheitliche Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigt werden. Kooperationen mit Berufskollegs, Betrieben und Außerbetrieblichen Ausbildungsstätten der Fachrichtung Ernährung/ Hauswirtschaft und Gastgewerbe wurden abgeschlossen. Ziele: - Nachhaltigkeitsthemen im Berufsfeld der Ernährung und Hauswirtschaft integrieren - Kompetenzen einzelner Akteure fördern und stärken - Prozesse zur Integration einer nachhaltigen Verpflegung optimieren - Netzwerke aufgreifen und ausbauen. Methode: Projektzugang über entwickelte Leitthemen: - Ressourcen sparen im Ernährungs- und Verpflegungsbereich - Nachhaltig verpflegen in unterschiedlichen Bereichen (z.B. Schul-Bistro,) - Nachhaltig leben und arbeiten - Wege unserer Nahrung/Wertschöpfung entlang der Lebensmittelkette - Entwicklung und Erprobung von Unterrichts- und Ausbildungsmaterialien, themenspezifische Weiterbildungsangebote für verschiedene Zielgruppen, Bereitstellung von Leitfäden und Best-Practice-Beispielen. (Deutsch)

Link zum Thema

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.